H, Hübsch (Pleasant), Pleasantview, Sims 2

Haushalt Hübsch (Pleasant) – 1. Woche


Heute geht es zur Familie Hübsch (Pleasant) in Pleasantview, diese Familie ist von Anfang an im Spiel. Das Spiel startet hier am Donnerstag.

Daniel Hübsch ist das Familienoberhaupt. Sein Lebenswunsch bereitet mir sofort Bauchweh: Als Romantiksim möchte er 20 Liebschaften gleichzeitig haben. Er arbeitet in der Sportkarriere als Assistenztrainer und wird in fünf Tagen Senior.

Seine Frau Marie-Claire (Mary-Sue) ist ruhmorientiert und möchte Kriminelles Superhirn werden. Zur Zeit arbeitet sie in der Politik als Praktikantin. Marie-Claire wird in sieben Tagen Seniorin.

Lilli (Lilith) ist Rufsim und möchte 20 Freunde gleichzeitig haben.Ihre Zwillingsschwester Angela ist ebenfalls Rufsim und ihr Lebenswunsch ist erfüllt, wenn sie 20 gute Tierfreunde hat.Innerhalb der Familie stimmt nur wenig. Am einfachsten ist es, die Beziehung des Ehepaars zu heben. Die Anziehung ist hoch (2 Blitze).(Oh, Marie-Claire, der Wunsch deines Mannes tut mir jetzt schon leid).Die Zwillinge verstehen sich überhaupt nicht, Lilli sieht Angela sogar als Feindin an. Angela will immer attackieren, beide werden von mir in Entschuldigungen gedrängt.Bevor die Schule beginnt, füllt Angela zwei Näpfe mit Tierfutter, um (hoffentlich) Streuner anzulocken.Die Mädchen gehen zur Schule und Marie-Claire zur Arbeit.Daniel sitzt lächelnd auf dem Sofa.Er hat eine Affäre mit Katharina Landgraf, dem Hausmädchen. Es wird angezeigt, dass sie nach der Arbeit Zeit zum Abhängen hätte. Daniel stimmt dem nicht zu und sie verlässt das Haus.Stattdessen lädt Daniel Arthur Einsam und dessen Verlobte Lola Curious-Smith ein, er möchte Arthur als guten Freund gewinnen.Er bereitet gegrillten Käse, äh, Hawaiitoasts zu, in der Zeit geht ein Gewitter über dem Haus nieder und ein Blitz setzt einen Baum in Brand.Sie unterhalten sich angeregt, gute Freunde werden die beiden Männer jedoch noch nicht.Angela kommt mit der Bestnote nach Hause und freut sich sehr. Daniel applaudiert.Mit ihr kommt Detlef Braun aus der Schule mit nach Hause. (Da hat mein Spiel wohl noch nicht erkannt, dass er erwachsen wurde). Angela und er waren als Teenies ein Paar.Eine gute Sache hat es: Daniel kann sich bei Detlef entschuldigen und seine Feindschaft gegen ihn beenden.Er wünscht Detlef alles Gute für die Zukunft und verabschiedet sich ebenfalls von Arthur und Lola.Lilli sitzt am PC und spürt die feindseligen Blicke der Schwester im Rücken (Da gibt es noch viel zu tun).Marie-Claire kommt von der Arbeit und……findet heute leider keinen Job in der Verbrecherkarriere.Lilli möchte sich mit Daniel anfreunden, was ist da besser, als um Hilfe bei den Hausaufgaben zu bitten.Sie möchte sich noch verbessern, im Moment hat sie eine 3+. Angela erhält Hilfe von Marie-Claire.Liilis Wunsch geht in Erfüllung, das war auch notwendig, denn sie war leicht im roten Bereich.Marie-Claire hat keine gute Beziehung zu ihren Töchtern. Um die Stimmung innerhalb der Familie aufzulockern, nehmen sie Herbert Alteisens Einladung zum Abendausflug an.Vorher noch der Blick auf den Grundriss: Vom Flur aus geht es links in ein kleines Wohnzimmer und das Elternschlafzimmer mit anliegendem Bad, geradeaus in einen Bereich mit Sportgerät und Fernseher, Rechts sehen wir die Küche und das Esszimmer. Das Layout ist fast wie im Haus der Schwestern Cordial in Belladonna Cove.Im Obergeschoss hat jedes Mädchen ein eigenes Zimmer und sie teilen sich ein Bad.Die Gruppe fährt zum ‚Simbowl‘.Mit dabei sind auch Nina Caliente,……Cynthia Blender,……Karla und Herbert Alteisen. Von allein spielen einige ein wenig Kickybag.Dann beginnt Angela wieder zu attackieren.Daniel lädt alle in das Restaurant ein und die Gruppe setzt sich an mehrere Tische.Nina und Herbert umarmen sich und mir wird ganz schwummrig! Zum Glück wird Nina nicht von Herbert geküsst.Ob Marie-Claire sich wirklich für das Liebesleben ihres Vaters interessiert?Im Hintergrund sehen wir Karla bei Daniel und den Zwillingen am Tisch. Cynthia und Jimmy Colonia plaudern und rechts sehen wir Luis Adler im Gespräch.Im Haus ist Ruhe und nach dem Ausflug nehmen sich Daniel und Marie-Claire Zeit für sich.Lilli schreckt wie nach einem Albtraum in der Nacht hoch, sie denkt an ihre Tante Jennifer Fröhlich.Auch am Morgen zeigt sie mir, wie mies sie drauf ist. Sie serviert zum Frühstück gefüllte Waffeln.Und dann fällt mir etwas auf: Im Badezimmer, das vom Schlafzimmer aus erreichbar ist, setzen sich die Sims immer wieder in die Wanne, obwohl ihre Hygienebalken aufgefüllt sind. Ein Bug?Die Wanne wird verkauft und durch eine Dusche in der anderen Ecke ersetzt, Marie-Claire freut sich.Daniel verlässt nach den Zwillingen das Haus.Wow! Diese Reaktion hatte ich noch nie nach einem Umstyling. 😀 Daniels Antörner sind blondes Haar und Make up und ich bin gespannt, wie Daniel darauf reagiert.Marie-Claire kümmert sich um den Haushalt,……sucht nach einem Job (wieder nix) und……lädt am Nachmittag ihre Eltern ein.Die Zwillinge arbeiten bereits an ihren Hausaufgaben.Marie-Claire und Karla werden gute Freundinnen.Daniel ist total hingerissen von Marie-Claire! Sie sind nun ein 3-Blitze-Paar!Ihre Gäste lassen sie sitzen und gehen von allein nach draußen, um Ball zu spielen.Angela nutzt den Sommertag und schwimmt ein wenig.Herbert wollte ebenfalls in den Pool springen, wird allerdings von Karla abgefangen und sie flirten.Chinesisches Essen wird bestellt.Herbert und Marie-Claire nehmen sich jeweils eine Box und gehen ins Obergeschoss. Was sie sich dort zu erzählen haben, weiß ich nicht.Sie stehen gemeinsam im Flur, versperren den Treppenaufgang und es scheint ihnen gut zu gehen.Lilli ist immer noch getroffen, weil Angela sie dauernd angreift. Die Beziehung ist immer noch sehr schlecht. Ich habe das Gefühl, es geht einen Schritt vor und zwei zurück.Am Abend kann Daniel nicht die Blicke von seiner Frau wenden. Er bittet um ein Date.In der Nacht liegt er auf dem Bett und überlegt. Er liebt seine Frau, aufrichtig und tief. „Strippenzieherin, hilfst du mir bitte? Ich möchte einen anderen Lebenswunsch bekommen, Romantik soll es aber bleiben, ja?“Ich helfe nur zu gern. Da ich jedes Objekt, das durch Lebenspunkte erspielt werden kann, auch einmal einsetzen möchte, nutze ich bei Daniel den ‚Reprogrammierungssensor‘. Es bleibt bei Romantik. „Und? Welchen Lebenswunsch habe ich jetzt?“Du möchtest Rockgott werden! Daniel zupft ein wenig am Bass und geht dann schlafen.Das Paar wacht am Morgen nach einem traumhaften Date auf...Marie-Claire stellt als Dankeschön für das tolle Date einen Rosenstrauß auf die Veranda.Die Eltern gehen zur Arbeit, das hieße ja eigentlich, am Wochenende könnte man richtig Spaß haben!Tja, wenn da nicht der riesige Zwist mit der Schwester wäre. Angela wacht mit einem merkwürdigen Gefühl auf, sie ahnt wohl, was auf sie zukommt.Lilli möchte mich mit Aufräumen milde stimmen.Sie kommen nicht dran vorbei, jedes Schlagen oder Stoßen wird von mir abgebrochen.Stattdessen müssen sie reden, sich entschuldigen usw.Ich gebe mir wirklich Mühe,……Angelas Blick zeigt mir, dass ich noch lange nicht am Ziel bin. Sie sind zwar Freundinnen geworden, aber ganz tief innen hassen sie sich immer noch. Es ist nur an der Oberfläche hübsch.Marie-Claire interessiert das nicht so sehr. ‚Dank‘ einer falschen Entscheidung bei einer Chancekarte wurde sie degradiert.Es trifft sie tief. Sie weint. Die Zwillinge essen betroffen ohne Plaudern ihre Toasts.Daniel findet einen Job als Klavierstimmer und Marie-Claire beginnt ihre neue Karriere als Taschendiebin.Die Schwestern nutzen den sonnigen Herbstnachmittag.Marie-Claire hört ihre Töchter ‚Marco Polo‘ spielen und……schließt sich ihnen……bis zum Abend an.Dann lasse ich sie mal machen, was sie wollen und beobachte Angela beim Tagebuch schreiben,……sie betrachtet sich im Spiegel des Elternschlafzimmers und……obwohl die Eltern schlafen, geht auch Lilli in das Zimer. Die Beiden machen die Nacht zum Tag und……wecken Daniel.Dann setzen sie sich auf das Sofa im Wohnzimmer und reden lang.Cynthia Blender ruft Marie-Claire am späten Abend an.Angela ist völlig übermüdet, wird aufgeweckt und geht in ihr Bett.„Ich möchte gern mit dir verreisen!“, schlägt Daniel vor, als die Zwillinge schlafen. Mal schauen, wo er später mal hin will, wenn das Geld vorhanden ist, mache ich das gern.Daniel überlegt, ob seine Entscheidung, seinen Lebenswunsch zu ändern, richtig war.Als er in Marie-Claires leuchtende Augen blickt, hat er keinen Zweifel mehr.Marie-Claire macht noch ein Nickerchen……und Daniel serviert Toasts zum Frühstück.Hungrig kommt Lilli die Treppe herunter.Daniel nimmt sich noch einen Espresso und plaudert mit seiner Lieblingstochter.Sie werden gute Freunde.Kurz nachdem Daniel zur Arbeit abgeholt wurde,……will Angela an mir vorbei auf Lilli losgehen. Unschuldig lächelt sie mich an, als ich sie stoppe.„Uuuuaaahhh!“ Marie-Claire streckt sich, im Hintergrund steht schon das Auto ihrer Fahrgemeinschaft und sie ist fort.Die Zwillinge frühstücken, Angela hat Sandwiches zubereitet.Daniel wurde durch die richtige Entscheidung bei einer Chancekarte befördert und ist nun Café-Toningenieur. Die neue Schicht beginnt gleich und  er läuft zur Arbeit.Auf der Suche nach dem Karriereobjekt finde ich noch den Boxsack und stelle ihn im Garten auf. Das neue Objekt hat er noch nicht.Lilli übt gleich, wird rank und schlank und Angela schaukelt. Lilli entdeckt Sport als ihr Hobby.Dann wird sie von Angela zur Wasserbombenschlacht herausgefordert.Sie haben viel Spaß und beenden ihr Spiel erst, als ihnen kalt wird.Was für ein Glück heute für Daniel! Die nächste Chancekarte und die richtige Entscheidung brachten die Beförderung, er ist nun Sommerlager-Musiklehrer.Pech ist, dass er Grippe hat, er geht sofort schlafen, um sich zu kurieren.Als Handlungsreisende kommt Marie-Claire nach Hause. Sie schickt den Kollegen nach Hause und beginnt gleich die Abendschicht.Lilli beobachtet ihre Schwester, die ihre Formalitäten für das College regelt. Sie überlegt, ob sie Cynthia Blender in ihre lange Liste der guten Freunde aufnehmen soll.Sie verlässt gleich nach Angela das Haus.Daniel winkt ihr noch zum Abschied. Er ist wieder gesund und spielt ein wenig Sims 3.Marie-Claire kommt verschwitzt, aber auch sehr glücklich nach Hause: Sie wurde zur Buchmacherin befördert.Nach einer Dusche feiern die Beiden auf ihre Weise (3-Blitzpaare sind schon niedlich). 😀Die Woche beginnt Daniel in diesem neuen Arbeitsoutfit. Marie-Claire bringt sich noch mit Musik in die richtige Stimmung für ihre Schicht. Am Nachmittag lädt Daniel seine Töchter und Arthur Einsam ein. (Die Zwillinge wurden bereits in ein Wohnheim verschoben). Autsch, Angela wird wie eine Fremde begrüßt. „Unsere Kisten sind noch gar nicht ausgepackt!“ Lilli erzählt aufgeregt von ihrem Umzug ins Wohnheim. Angela will sie attackieren,… …allerdings kommt erstmal Daniels Geburtstag dazwischen. Herzlichen Glückwunsch!Leider konnte ich so schnell kein Bild vom gealterten Daniel knipsen, denn Angela fing an, Lilli zu schubsen. Daniel konnte sie sofort dazu überreden, Lilli wertzuschätzen. Marie-Claire kommt heim und freut sich, dass ihr Mann immer noch so toll aussieht.Daniel schickt Arthur nach Hause, er möchte den Abend nun doch allein mit der Familie verbringen. Die Männer werden gute Freunde. Die Familie sitzt zusammengedrängt auf dem Boden des kleinen Wohnzimmers. Meist reden die jungen Frauen, die Eltern hören zu. Nach einigen Stunden lösen sie die Runde auf. Daniel und Marie-Claire gehen sofort schlafen, sie sind sehr müde.Marie-Claire hat heute frei und macht ein wenig Musik.Sie begrüßt Antonio Monti……und plaudert eine Weile angeregt mit ihm.Es scheint ihm nicht gut zu gehen, er wirkt ein wenig verzagt.Paulchen Gasser wird begrüßt.Daniel bittet ihn, Hawaiitoasts zu servieren.Auch heute wird wieder angeregt geplaudert.Daniel ist neugierig: Kann der junge Mann ihm zeigen, wie man auf der Bühne auftreten sollte?

Wenn es einer kann, dann Paulchen!

Die Beiden spielen lange und was bei Paulchen so leicht aussieht, muss von Daniel noch erlernt werden.Währenddessen hat Marie-Claire mit Antonio im Flur gesessen, sie haben sich angefreundet.Sie hört die Musiker noch spielen, hat sich jedoch heute von allein zum Schlafen in Angelas Bett gelegt.Am nächsten Morgen überlegt Marie-Claire, wie sie Daniel am besten managen kann, um ihn berühmt und reich werden zu lassen. 😉Sie hat heute frei und läuft zu ‚Nathalies Boutique‘.Sie begrüßt Gabriela Geiz,……Lisa Ramirez,……Erik Galan,……Gilbert Jacquet,……Stephan Grünling und……Lola Curious-Smith.Sie bezahlt und läuft weiter……zum kleinen Einkaufszentrum, um Lebensmittel zu kaufen.Hier begrüßt sie Alina Antonini……und wird selbst von Detlef Braun begrüßt. Das Ensemble mit dem gestreiften Pullover scheint bei den Herren der Modehit in dieser Saison zu sein.Marie-Claires Tour ist noch nicht zu Ende, hier begrüßt sie Nervus Subjekt,……Sandro Antonini……und am Flipper trifft sie Sandra Rotter (Roth).Zu Hause schläft sie ein wenig und lädt dann ihre Eltern ein.In dem Moment läuft Kay Kappe (Consort Capp) vorbei und wird in das Haus gebeten.Daniel hat die nächste Beförderung in der Tasche, er ist nun „“Kampf der Bands“-Preisrichter“.Schnell serviert er Hawaiitoasts.Es wird ein schöner Nachmittag, Karla erzählt von ihrem Roman, den sie veröffentlicht hat.Kay bittet Marie-Claire um eine Wasserbombenschlacht und just in dem Moment, als sie das Haus verlässt, wird sie Seniorin. Sie verabschiedet sich von ihren Gästen.„Ich hätte gern ein Auto, ein teures!“ Gibt es nicht, denn dein Mann hat endlich den Urlaubswunsch gerollt. Übrigens, du siehst toll aus! „Danke!“Vergeblich versucht Marie-Claire herauszufinden, wohin ihr Mann sie ab Donnerstag entführen möchte. Beide sind glücklich über die Änderung von Daniels Lebenswunsch. Aneinander gekuschelt freuen sie sich über den ersten Schnee und wir verlassen sie.

Puuuuh, das war am Anfang wirklich anstrengend, daher habe ich Daniels Lebenswunsch geändert. Das Ehepaar ist jetzt wirklich innig miteinander. – Die Stimmung zwischen den Zwillingen ist immer noch nicht gut. Ich hoffe, dass sich das auf dem College weiter bessert. Dorthin gehen wir nun und darauf freue ich mich auch schon.

Vielen Dank für eure Geduld und das Mitlesen! Liebe Grüße und Happy Simming,

eure Bee 🙂

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Haushalt Hübsch (Pleasant) – 1. Woche“

  1. Hui, Langeweile ist echt ein Fremdwort in dieser Familie! Bei mir hatte das Ehepaar auch später noch zeitweise mit Problemen zu kämpfen. Dagegen haben sich die Schwestern bald gut verstanden, wenn ich es noch richtig weiß. Danke für eine interessante Lektüre 😊

    1. Gern und danke! 😀 – Es war wirklich turbulent und ich habe tief durchgeatmet, als die Zwillinge zum College loszogen. – Hier habe ich es mir einfach gemacht, indem ich den Wunsch geändert habe. Nun hoffe ich, dass nicht viele andere Sims Daniels alten Lebenswunsch teilen, denn die ändere ich dann nicht mehr. Oh je! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.