G, Gossamer (Summerdream), S, Sims 2, Sommertraum (Summerdream), Veronaville

Haushalt Sommertraum (Summerdream) – Oberon Gossamer – 1. Woche


Abends in Veronaville! Dies ist das Haus der Familie Sommertraum (Summerdream). Der Spielstart steht bei Dienstag, 21:02 Uhr. Was ist denn hier los?

Einige junge Leute machen Partyyyy! DAS ist los.Wegen Oberon Gossamer sind wir heute hier. Er ist der Lebenspartner von……Titania Sommertraum (Summerdream). „Lass gut sein, uns stellst du später vor, lass die Dramen beginnen…“ Nun, denn mal los, ich lasse die Szene einfach mal weiterlaufen.Piet (Puck) greift nach Hermia Kappes Händen, da gerät hinter ihr Victorio Monti in Rage, er fühlt sich betrogen. Ob die Beiden ein Paar sind/waren, weiß ich nicht.Er attackiert Hermia, diese verliebt sich in Piet.Vor Victorio baut sich jetzt Juliette Kappe auf……und sie piekt ihm auf die Brust.Währenddessen beobachtet Piet, wie seine kleine Schwester Andrea (Bottom) mit Romeo Monti tanzt.Juliette und Theobald Kappe stellen sich rechts und links von Romeo auf, Theobald scheint angriffslustig zu sein.„Meinst du, die Kleinen haben genug gespielt?“, amüsiert sich Oberon.„Ich denke schon, das war echt großes Kino!“, erwidert Titania ernst. Es gefällt ihr nicht, wie die Teenies miteinander umgehen.Huch!Piet fragt sich, warum Juliette so wütend auf Victorio ist.Titania ruft sie herbei und schickt alle Teenies nach Hause.Nun kehrt ein wenig Ruhe ein.Oberon möchte gern Klinikleiter werden.Er findet eine Anstellung als Medizintechniker.„Meinst du, du findest ein neues Haus für uns? Schau dich um, es ist düster, verwinkelt und unpraktisch. Lass uns alles verkaufen und in etwas Schöneres ziehen. Die Kleine hat noch nicht einmal ein Fenster im Zimmer.“Und Titania hat Recht, das Haus gefällt auch mir nicht.Also, alles auf Anfang!!! Dies ist also das neue Zuhause des Haushaltes Sommertraum (Summerdream). Das Haus steht in Veronaville. Nun haben wir Montag früh und die Kinder laufen zur Schule. Es wurde nichts eingepackt, so dass wir neue Möbel kaufen werden und nach und nach im Haus alles ändern.Oberon Gossamer ist Wissensim, die Anstellung für die Wunschlaufbahn hat er ja nun. Titania ist Familiensim und möchte 6 Enkel haben. Piet (Puck) und die kleine Andrea (Bottom) wurden adoptiert, die Beziehungen untereinander müssen aufgebaut werden.Titania hat noch ein kleines pikantes Geheimnis, sie ist in Kent Kappe verknallt. Ich hoffe, das bringt uns kein Drama in die Familie. Wir folgen ihr mal ins Haus, das nur moderat geändert und erst mal mit wenig eingerichtet wurde.Hinter der Eingangstür ist ein Bereich, in dem ich das Klavier erstmal passend finde und dann läuft man auf den Esstisch zu.Rechts davon ist die Küche, die ich erstmal so gelassen und nur durch Geräte ergänzt habe.Links vom Eingang ist das große Wohnzimmer, da passt sogar ein Flügel hinein, ich bin begeistert. Andrea wird sich freuen, denn Musik und Tanz sind ihre Hobbies.Ihr Zimmer im ersten Stock habe ich noch nicht tapeziert, aber ihre neue Geige steht dort schon.Piet bekommt das etwas größere Zimmer nebenan.Das Elternschlafzimmer liegt auch im ersten Stock und hat sogar einen kleinen Balkon.Das Haus ist großzügig genug für die Familie und vor allem hell, was ich sehr mag. Die Wände sind noch so, wie es von EA vorgegeben war. Einige Böden habe ich schon geändert.Die Gäste von heute sind Jack Witz (Chaz Whippler),……Joachim (Jason) Larson……und Alina Antonini.Piet kommt aus der Schule und zerknüllt seinen Bericht. Er ist nicht zufrieden, obwohl seine Leistungen gut sind.Er hat noch einen Nebenjob in der Faulenzerkarriere, den er gerade kündigt. Er ist Rufsim und möchte gern Superspürnase werden. Ich werde versuchen, dass er einen Teenyjob bei der Polizei bekommt.Oberon hat so liebevoll Omas Supersuppe zubereitet, aber die Gäste sind so mit den Instrumenten oder mit Geplauder beschäftigt, dass Titania und Oberon eine ganze Weile allein dort sitzen.Andrea hat ihre Geige entdeckt und übt selig.Und so sieht es dann bei Sommertraums im Moment aus: Titania bringt Piet das Lernen bei, die Gäste schauen fern oder sitzen am Flügel.Titania muss in der Nacht arbeiten.Daher ist der Downtown-Ausflug ausgefallen, zu dem Kay Kappe eingeladen hatte. Es gibt es im Moment wichtigere Dinge hier zu erledigen.Ohne die Gesichtsbemalung gefällt Piet sich wohl sehr gut.Er weckt Andrea und bringt ihr die Sache mit den Hausaufgaben bei. Alle schlafen, als Titania um 4 Uhr nach Hause kommt. Sie hebt noch die umgestoßene Mülltonne auf.Einer schläft nicht, wie sie überrascht feststellt: Joachim konnte sich nicht vom Flügel trennen und hat die ganze Nacht gespielt. (Ich hoffe, das ist kein Bug 😦 )Victorio Monti (Mercutio Monty) ist der Mülltonnenumtreter.Oberons Hobby ist Kochen, daher kümmert er sich am Morgen um das Frühstück und setzt sich so lange wie möglich zu seinen Kindern.Fast verpasst er seine Fahrgemeinschaft.Piet möchte Titania entlasten und kümmert sich um eine Haushaltshilfe.„Hallo! Wie schön, dich zu sehen!“, begrüßt Titania den verdutzten Victorio, der mal wieder Tonnentreten geübt hat.Piet kommt nach Hause und Titania kümmert sich von allein um die Rechnungen.Sie beobachtet Victorio und Piet ein wenig, sie hätte gern, dass die Beiden wieder Freunde werden.„Tadaaaa! Ich wurde befördert und bin nun Sanitäter! Kauf bitte einen Schachtisch, denn das Teleskop ist ja belegt!“ Der Schachtisch steht schon da.Er spielt mit Janosch Blender, er kam mit Andrea aus der Schule mit. Völlig unbehelligt schaut Titania mindestens eine Simstunde lang durch das Teleskop.Die Toilette ist verstopft, Piet beseitigt den kleinen Schaden und entdeckt Basteln als sein Hobby.Dies ist das letzte Mal, das wir Andrea am Klavier sehen. Da oft am Flügel UND Klavier gleichzeitig gespielt wird (und mir dadurch die Ohren brummen), wird es erstmal wieder verkauft.Titania serviert Nudeln mit Käsesauce.Andrea erhält ihre Mitgliedskarte für ‚Von der Muse geküsst – Musik- und Tanzstudio‘. „Ich freue mich schon, wenn du bald bei mir mal spielst!“Piet und Victorio hängen noch eine ganze Weile ab. Sie trennen sich als Freunde, allerdings noch nicht wieder als gute Freunde. ‚Ach, wie schön, der Anfang ist gemacht!‘, freut sich Titania und setzt sich von allein an den Flügel. Sie wartet auf Oberon.Piet schaut noch ein wenig durch das Teleskop, bevor er schlafen geht.„Und? Wie lief es?“, fragt Titania. „Ich wurde nochmal befördert, zum Krankenpfleger. Meine nächste Schicht beginnt um 7 Uhr, ich bin so müde.“ (Ich hoffe, Oberon wird rechtzeitig wach, denn es ist jetzt schon halb 3). „Was war bei dir?“ „Andrea und ich sind Freunde fürs Leben geworden.“, freut sich Titania. (Aaaawww!)Wenige Stunden später eilt Oberon zur Arbeit.Andrea spielt vor der Schule ganz stolz am Flügel.Sie möchte mit Janosch Blender reden und ruft ihn vor der Schule noch an.Piet freut sich, er hat die Bestnote erhalten.Fröhlich springt er mit dem Bericht in der Hand vor Titania auf und ab.Müde kommt Oberon heute nach Hause und geht sofort schlafen.Ellen Frost spaziert am Haus vorbei und wird von Titania begrüßt.Titania lauscht Andreas Musik und nickt immer wieder anerkennend mit dem Kopf.Draußen spielen Ellen und Piet ein wenig Schach.Später schaltet Ellen die Stereoanlage ein und tanzt.Dies reißt Andrea vom Flügel und sie stellt Ellen einige Fragen über Musik.Dann liefert sie sich noch mit Ellen und Piet eine Wasserbombenschlacht, bevor sie schlafen geht.Ellen nutzt es, mal an einem Flügel ihr Können zeigen zu können. Damit habe ich nicht gerechnet und wecke Andrea noch mal.Sie hört erst ganz andächtig zu, reißt dann auf einmal die Arme nach oben und hüpft jubelnd auf und ab. Andrea hat wohl ihr musikalisches Vorbild gefunden. 😉Oberon hat ausgeschlafen und harkt die Blätter zusammen.Er setzt sich in das Wohnzimmer und lernt für die nächste Beförderung.Andrea und Piet sind Freunde fürs Leben.Andrea auf ihrem Weg zum Flügel.Titania ist sehr stolz auf Andrea. Die Kleine kann sich über mangelnde Aufmerksamkeit nicht beklagen.Oberon nutzt derzeit wirklich jede Möglichkeit, um sich mit den Kindern anzufreunden. Alle sind auf einem guten Weg.Titania hat das Haus für sich allein und nutzt den Vormittag an der Staffelei. Sie hat Kunst und Handarbeiten als ihre Hobbies entdeckt,.Das sieht wirklich schlimm aus.Titania sprüht Insektenspray, um die Schaben loszuwerden.Dann ruft sie einen Kammerjäger an und bittet um Hilfe, die Situation setzt ihr zu und sie weint.Piet hat nichts davon mitbekommen und tanzt in seinem Zimmer von allein Schlambada.Andrea kommt mit der Bestnote nach Hause.Oberon säubert die neue Badewanne.

Einfach mal so…„Sag mal, wieviel Enkelkinder möchtest du haben? Sechs? Meinst du, es wäre nicht schön, noch ein Kind zu haben?“, fragt Oberon. Titania kuschelt sich an ihn und schmunzelt. „Du hast Recht, je mehr Kinder wir haben, desto einfacher wird es vielleicht…“Es ist noch dunkel, als Oberon am Freitag zur Arbeit abgeholt wird.Von allein schaut sich Piet nach dem Duschen im Spiegel an und übt einen ‚Draufgängerblick‘. 😀Er spielt zum ersten Mal von allein Geige.Andrea forscht, ob, und wenn ja, wer, ihre Mülltonne umtreten will.Die Kinder sind in der Schule und Titania hat einen Gärtner engagiert.Chloe Curious-Smith läuft am Haus vorbei und wird begrüßt.Sie erzählt Titania ein paar Witze über Aliens.Oberon freut sich über seine Beförderung zum Assistenzarzt. Das Karriereobjekt ist nun verfügbar.Die ganze Familie sitzt mal wieder zum Essen zusammen.„Und lass dir das bitte nochmal mit den Hausaufgaben zeigen, wenn du Teeny bist, ja? Das ist ganz wichtig, sonst sitzt du ewig daran.“ Andrea hört ihrem Bruder aufmerksam zu.(Wofür haben wir eigentlich den Gärtner bezahlt?)Chloe sitzt eine Weile am Flügel und Andrea hört auch ihr hingerissen zu.Piet kuschelt mit seiner kleinen Schwester. Obwohl sie keine leiblichen Geschwister sind, kommen sie wunderbar miteinander aus, als würden sie sich ewig kennen.Isabella Monti klingelt an der Tür und Titania bittet sie herein.Es ist ein wichtiger Moment, denn Andrea wächst heran.Sie ist zufrieden mit sich. Titania ist sehr müde, sie muss sich noch ein paar Stunden hinlegen, denn heute muss sie wieder arbeiten.Piet und Andrea strahlen ihre schöne Mutter an.„Pass gut auf dich auf, kleine Sis!“ – „Mach ich doch, großer Bro, du auch auf dich!“ Piet verabschiedet sich.Das Taxi, das ihn zum College bringt, steht vor der Tür. Andrea winkt ihm hinterher.Titania hofft auf eine Beförderung, damit sie nicht mehr mitten in der Nacht arbeiten muss.Was soll mir das Zeichen über dir sagen? „Ich bin ein Familiensim und wünsche mir 6 Kinder!……Nicht nur das! Ich möchte auch, dass alle heiraten!“ – NEIN!!!  – „Dooohooooch!“ Sie singt mir das vor und erspielt vergnügt den nächsten Skillpunkt.Oberon ist unruhig, er läuft die ganze Nacht durch das Haus, greift einfach so in den Kühlschrank.Jaaa, Beförderung! Titania ist nun Filmvorführerin und ihre Schicht beginnt um 18 Uhr.Aber an den nächsten Tagen bleibt sie erst einmal zu Hause, denn sie ist schwanger.Oberon spielt von allein noch ein wenig Schach und geht dann arbeiten.Da Piet von mir schon in ein Wohnheim geschoben wurde, ist er für Andrea erreichbar. Sie ist gespannt, wie er als junger Erwachsener aussieht und lädt ihn ein.Bis er klingelt, tanzt sie von allein in ihrem Zimmer.Nach der Begrüßung bittet sie ihn, ihr bei der Gartenarbeit zu helfen.Gemeinsam schneiden sie an den Büschen und jäten Unkraut.„Oh, solch eine Auswahl, Wahnsinn!“, freut sich Titania, als sie das erste Mal Sims 3 spielt.Und so sieht Piet nun aus. Er trägt einen Kimono.Titania freut sich sehr über den Besuch. Piet bemerkt, wie glücklich seine Mutter über die Schwangerschaft ist.„Was sind denn so deine Wünsche?“, fragt Titania. Piet möchte gern Seminar-……und Hausaufgaben schreiben. Sehr löblich!„In was bist du denn da hineingewachsen…“, schmunzelt Titania und zupft ein paar überflüssige Fussel ab.Sie lädt Victorio Monti ein, er bringt seine Großeltern Isabella und Patrizio mit.Während des Essens können Missverständnisse ausgeräumt werden und Piet und Victorio werden wieder gute Freunde.Victorio ist beeindruckt von Andreas Musik und gibt ihr Trinkgeld.Unbemerkt schaut sie ihm hinterher, sie hat einen Blitz an seinem Bildchen. In der Nacht hat es geschneit und Titania freut sich.„Sei bitte vorsichtig!“, mahnt Andrea. „Nicht, dass du ausrutscht wie auf einem Ölfilm!“„Was hast du gelernt?“, fragt Oberon neugierig. „Erziehung – Ich glaube, ich weiß jetzt, was Babys immer so brabbeln.“Endlich werden sie gute Freunde.Sie genießen die entspannte Atmosphäre, die durch die Musik geschaffen wird.Titania kommt zu ihnen.Oberon streichelt vorsichtig ihren Babybauch.„Vielen Dank für eine schöne Woche, die ich nach dem wilden Start im alten Haus nicht erwartet habe. – Auf das Baby freue ich mich sehr! – Mir fehlen nur noch ein paar schöne Bilder an den Wänden. – Achja, und achte bitte beim nächsten Mal darauf, wie zuverlässig unser Gärtner ist, ja?“ Mach ich!

Mit dieser Spielwoche bin ich sehr zufrieden. Es hat Spaß gemacht, die Beziehungen aufzubauen und zu sehen, wie sich die Familie miteinander wohl fühlt.

Vielen Dank für das Lesen, alles Liebe und Happy simming wünscht euch

eure Bee 🙂

 

 

 

 

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu „Haushalt Sommertraum (Summerdream) – Oberon Gossamer – 1. Woche“

  1. Dieses Kapitel habe ich erst heute gelesen. Denn als vor ein paar Tagen die Nachricht in meinem Postfach ankam, dass es einen neuen Eintrag über die Fam. Gossamer gäbe, konnte ich den zwar anklicken, es kam jedoch immer die Meldung „Die Seite wurde nicht gefunden“ (oder so ähnlich). Jetzt habe ich einfach mal in Deinem Blog danach gesucht und siehe da, der Eintrag ist in voller Schönheit vorhanden 🙂
    Das Original-Haus ist wirklich sehr schlecht zu spielen, ich habe es damals ja auch recht schnell aufgegeben. Das neue Haus ist viel besser! Dass Titania von selbst Rechnungen bezahlt hat, ist echt selten; bei mir macht das kaum mal ein Sim.
    Schön, dass die Harmonie zwischen den jungen Leuten nun wieder hergestellt ist.

    1. Hmmm, merkwürdig, an den Einstellungen hatte ich nichts geändert. Ich hoffe, es klappt bei den nächsten Beiträgen wieder mit den Benachrichtigungen. – Titania stand gerade in der Nähe des Postkastens, ich denke, deshalb hat sie die Rechnungen herausgenommen. – Über die wiederhergestellte Freundschaft bin ich ebenfalls froh. Da erwarten mich ja nun noch einige Überraschungen bei den Familien Monti und Kappe, oh je…

  2. Hallo Bee,
    das Problem mit der nicht gefundenen Seite hatte ich auch. Was für eine schöne Woche nach dem turbulenten Start. Das neue Haus passt sehr gut zu einer Familie. Ja, mit den Kappes und Montis kommt noch einiges auf Dich zu.
    LG Widget

    1. Liebe Widget, vielleicht hatte ich etwas falsch angehakt, Hauptsache, es ist jetzt zu lesen. – Das Haus ist wirklich sehr gut für die Familie. – Mach mir keine Bange mit Kappes und Montis -.- LG 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.