C - F, Cho, Sims 2

Haushalt Cho – 1. Woche


Dieses Mehrfamilienhaus steht in Belladonna Cove.

 

Eine der Wohnungen ist das Zuhause von Vivan Cho…

…und ihrer kleinen Tochter Etsu. Vivian ist verwitwet. Zur Zeit arbeitet sie als Assistenzärztin, sie möchte jedoch in der Gesetzeshüterkarriere der Simwelt als Superspürnase helfen.

Zum Haus gehört auch ein Spielplatz, leider binden Blitze, Donner und Regen die kleine Familie in der Wohnung.

Vivian ist Familiensim und hat sehr viel Spaß daran, mit Etsu das Sprechen zu üben. Etsu wird jedoch müde und in ihr Bettchen gelegt.

Nach dem Regen geht Vivian mal raus, um etwas Luft zu schnappen. Diese bleibt ihr weg, als ihr Nachbar Thomas Reim (Timothy Riley) zufällig vorbeiläuft. Die Beiden kennen sich, sind aber noch nicht beste Freunde.

Und sie zeigen mir ganz deutlich, was sie sind: ein 3-Blitze-Paar. 😉

Dies ist Thomas‘ Tochter Sally.

Von allein geht sie auf Vivian zu und spielt mit ihr Händeklatschen.

Als Vivian die Stellenangebote durchforstet, geht ihr Thomas nicht mehr aus dem Sinn. Sie findet keine Stelle in der gewünschten Karriere.

Etsu ist wieder wach und erfordert Vivians volle Aufmerksamkeit. Sally macht es sich bequem und schaut fern.

Sprechen und…

…auf das Töpfchen gehen kann Etsu jetzt allein.

Glücklich geht Vivian schlafen.

Ein kurzer Blick auf die Wohnung: Oben links, das bleibt Vivians Schlafzimmer, sie hat jetzt ein besseres Bett. Das Klappbett in mittleren Raum wurde verkauft.

Im mittleren Raum stehen jetzt der Schreibtisch und das Fitnessgerät. Den Raum rechts habe ich für Etsu eingerichtet, weil dort ein Fenster vorhanden ist. Allerdings fehlt dort eine Tür, es gibt dort nur einen großen Durchbruch. Für den Moment muss das reichen. Böden und Tapeten werden in den nächsten Tagen nach und nach geändert, das ist mir zu trist mit dem vielen Braun.

Früh wird Etsu wach und Vivian kümmert sich erst einmal um sie.

Danach nimmt sie einen Teller Spaghetti aus dem Kühlschrank. Sie ist sehr hungrig. (Blitzschnell habe ich Etsus Möbel nun doch in das mittlere Zimmer geschoben und den Essplatz hier eingerichtet).

Das Wetter ist heute schön und Etsu lernt laufen.

Vivian ist stolz auf ihre Tochter und setzt sie zur Belohnung auf das Schaukelpferd.

Carlos Ortega (Contender) ruft an und sie lässt ihn an ihrem Glück teilhaben. Thomas schaut ihr amüsiert zu.

Vivian ist sehr müde und kocht noch einen Topf ‚Omas Supersuppe*.

Nachdem sie diese serviert hat, bittet sie Thomas, auf Etsu aufzupassen und geht schlafen. (Die Option ‚Nachbarn bitten‘ war mir früher nie aufgefallen).

Er isst in Ruhe einen Teller Suppe und lässt Etsu spielen. Es ist mitten in der Nacht und die Kleine ist hellwach.

Gebadet wird sie auch noch und…

…er spielt mit ihr am Charismakaninchen.

Nach einigen Stunden bedankt sich Vivian wieder mit Spaghetti und einem Glas Sekt.

Sie wirft ihm einen Handkuss zu…

…und die Beiden essen verlegen weiter.

Dann fällt sie mit der Tür ins Haus! Heiraten? Könnte man ja mal andenken, oder? Thomas hatte das auch schon vorher in einer Gedankenblase. 😉

Sie verabschiedet ihn, aber merkwürdigerweise verlässt er die Wohnung nicht. (Erst viel später merke ich, dass sie ihn als ‚Kindermädchen‘ hätte entlassen müssen.)

Vivian hat in dieser Nacht auch eine Stelle als Wachfrau erhalten und beginnt heute Abend um 20 Uhr. Damit sie Thomas nicht wieder bitten muss, bestellt sie für die Zeit ein Kindermädchen. Vivian wird in 9 Tagen Seniorin, es bleibt nicht viel Zeit für die Erfüllung des Lebenstraums.

Durch meinen Fehler bleibt Thomas und passt weiterhin auf Etsu auf.

Am Morgen nach dem Frühstück fragt Vivian mal nach einem von Thomas‘ Wünschen. Er möchte mit ihr auf Lebenszeit befreundet sein.

Sie bittet um eine Date.

Damit Etsu sie nicht entdeckt, verstecken sich die Zwei für ihr erstes Techtelmechtel im Schrank…

Es sieht so aus, als hätte Thomas richtig gute Laune. 😀 Es wird natürlich ein Dream Date.

Der Geburtstagskuchen stand bereit, aber die Turteltäubchen kamen nicht rechtzeitig aus dem Schlafzimmer. Etsu ist nicht traurig wegen des Kuchens und wächst zum Schulkind heran.Über ihre Geschenke freut sie sich sehr.

In dem Paket sind nicht nur Herr Humbles PC (für später), auch ein Kinderherd und eine Ballettstange. Mutter und Tochter teilen die Hobbies Musik und Tanz. Sally weiht das neue Teil gleich ein.

Beruhigt geht Vivian das erste Mal zur Arbeit.

Etsu möchte gern eine Freundin haben,…

…dies gelingt ihr auch sehr schnell.

Mit einer wilden Kissenschlacht wird der Tag beendet und Thomas und Sally gehen in ihre Wohnung.

Etsu hat sich auch ein Teleskop gewünscht. Sie vertreibt sich noch ein wenig die Zeit und staunt über die Tiefen des Universums.

Sie freut sich, dass ihr Bettbezug zu ihrem Schlafanzug passt. Vivian kehrt mit der ersten Beförderung zurück, sie ist nun Polizeianwärterin.

Das Fernsehgerät ist defekt und Vivian bittet den Vermieter, es zu reparieren.

Er flucht und schimpft während der Reparatur wie ein Rohrspatz.

Etsu probiert mal ihren neuen Kinderherd aus. Der Muffin ist ein wenig angebrannt.

Vivian geht zur Arbeit und…

…Etsu betritt ganz stolz das erste Mal den Schulbus.

Der nächste Karriereschritt wurde von Vivian erfolgreich gemeistert, sie ist jetzt Streifenpolizistin.

Es ist 15 Uhr und Vivian geht gleich zur nächsten Schicht. Etsu hält ihre ersten Hausaufgaben in der Hand.

Ganz allein ,beißt‘ sie sich durch ihre ersten Aufgaben.

Die Tür steht immer auf und daher sind Thomas und Sally willkommene Gäste. Etsu und Sally werden beste Freundinnen.

Vivian wurde befördert zur Polizeimeisterin im Innendienst. Sie ist sehr zufrieden mit sich.

Für die nächste Beförderung fehlt ihr noch eine Trainingseinheit, die sie noch in der Nacht absolviert.

In der Nacht bekommt Etsus Zimmer neue Tapeten. Ich glaube, sie mag rosa.

Der Wohnbereich wird einfach nur aufgehellt, …

…die Schleifen sorgen für den romantischen Touch.

Romantik liegt in der Luft, Vivian träumt von ihrem Date mit Thomas..

Etsu erzählt ihrer Mutter beim Frühstück, dass sie und Sally beste Freundinnen sind. Etsu möchte gern Sally und Thomas als Freunde fürs Leben haben.

Nachdenklich geht Vivian zur Arbeit.

Zum Glück war sie bei der Arbeit nicht zu abgelenkt, sie wurde befördert und ist nun Sittenpolizistin. Etsu, die kleine Überfliegerin, kommt mit ihrer ersten Bestnote nach Hause.

Vivian erfüllt ihr einen Herzenswunsch und hilft ihr bei den Hausaufgaben.

Unsicher sitzt Vivian im Schlafzimmer und schaut auf ihre alten Familienbilder. Ihre große Angst ist es, im Alter unverheiratet und einsam zu sein.

Als Thomas vorbeischaut, schlägt ihr wieder das Herz bis zum Hals.

Ihm auch, seine Gedanken kreisen nur um Vivian.

Er sagt ihr ganz klar, dass er sie heiraten möchte.

Daraufhin denkt sie sich: ‚Warum nicht?‘ und macht ihm einen Heiratsantrag.

Beide sind überglücklich!

Auf Wolke 7 schaut Vivian noch eine Weile durch das Teleskop, um für die nächste Beförderung gewappnet zu sein.

In der Nacht wird Etsu wach und setzt sich zu Vivian in das Schlafzimmer. Sie weiß, dass Vivian heute arbeiten muss und überlegt, wie sie mit Sally den Tag verbringen kann.

Etwas übermüdet geht Vivian heute zur Arbeit.

Etsu klopft bei Sally an und bittet sie, mit ihr zu spielen.

Sie spielen Räuber und Gendarm. Die Beiden können keine Gruppe für einen Ausflug bilden und daher bleibt Etsu zu Hause.

Gerd Grunz (Buck Grunt) wird freundlich von ihr begrüßt.

Der Vermieter bittet zu einem Nachbarschaftstreffen und hat Pizza bestellt.„Yeah, Pizza am Horizont! Beeilung, Pirat!“ (In Wahrheit suche ich auch gerade das Grundstück ab, finde jedoch außen keinen Tisch…).

Der Vermieter weiß sich zu helfen und schwupp, die Pizza wird auf Etsus Schreibtisch platziert.

Gerd nimmt sich mittlerweile das dritte Stück, Etsu schaut ihm interessiert hinterher.

Es fühlen sich sichtlich alle wohl, bis plötzlich…

…Sally auf die Toilette rennt und sich übergeben muss, und das einige Male.

Für Vivian wurde eine Chancekarte gespielt, die ihr durch die richtige Entscheidung zwei Körperpunkte einbrachte. Und hier ist die frisch beförderte Polizeikommissarin Vivian Cho!

Sie springt Thomas in die Arme.

Da Etsu zu müde ist, um noch in ein Restaurant mit zu gehen, feiert das Paar ganz privat. 😉

Für die nächste Beförderung fehlen Vivian noch Logikskills und auch Freunde. Früh am Morgen schaut sie durch das Teleskop.

Etsu wird wach und von ganz allein nimmt sie ihre Mutter in den Arm. (Ich mag das, wenn das von ihnen selbst gezeigt wird….) „Was möchtest du denn essen, Prinzessin?“ fragt Vivian. Etsu wünscht sich gefüllte Waffeln.

Vivian nutzt die kostbare Zeit, um mal zu hören, was ihre Tochter so bewegt.

Sie schmunzelt und nimmt sich vor, bald Kleidung zu kaufen, denn es wird schon ganz schön kalt.

In ihrem neuen Outfit tritt sie ihren Dienst als Kommissarin an.

Etsu lasse ich mal machen, was sie will und der erste Weg führt sie an die Ballettstange.

Dann darf sie Janosch Blender zum Spielen einladen. Sie möchte sich  mit ihm anfreunden.

Sally und Thomas sind auf dem Spielplatz, Thomas wird von Etsu mit einer Umarmung begrüßt.

Er wirbelt sie herum und sie hat großen Spaß. Sally ist gerade nicht zu sehen, ihr geht es immer noch nicht gut.

Nanu? General Fritz Grunz (General Buzz Grunt) stiehlt unsere Zeitung! Welche Laus ist ihm denn über die Leber gelaufen?

Erklären kann er es dem Kindermädchen, das mit ihm schimpft, auch nicht. Er läuft weg.

Vivan kommt heim und in dem Moment läuft ihr Freund Carlos Ortega (Carlos Contender) vorbei und sie begrüßt ihn.

Janosch und Etsu werden Freunde.

Sie erzählt Carlos, dass sie gerne in einem hellen Haus wohnen möchte.

Und ich glaube, ich weiß, warum Sally krank ist. Es muss wohl in den letzten Tagen immer zubereitetes Essen auf der Theke gestanden haben. Sally hat freien Zugang zur Wohnung und kann sich immer eine Portion nehmen, wenn sie hungrig ist. Ich kann sie nicht steuern. Anders kann ich mir ihre Krankheit nicht erklären. Ich habe sie allerdings auch nicht immer beobachtet.

Vivian möchte Sally helfen und ihr die Supersuppe kochen.

Da sie nicht einkaufen war, lässt sie sich alle Zutaten liefern.

Schnell bereitet sie die Suppe zu,…

…Sally isst davon und kurz danach kommt ein Schildchen: ‚Es geht mir schon etwas besser, danke‘. (Ich hoffe, es hilft richtig gut).

In der Wohnung ist es ruhig und Vivian kümmert sich am Abend noch darum.

Sie repariert die Armaturen und wischt noch auf.

Carlos isst noch in Ruhe die Suppe. Dann verabschiedet sie ihn und räumt den Rest weg.

‚Was für eine Woche!‘, denkt sie, als sie schlafen geht. Das stimmt, Vivian, du hast wirklich viel erreicht: die große Liebe gefunden, Etsu ist gut aufgewachsen und diverse Beförderungen für deinen  Lebenswunsch gemeistert. Mehr geht nicht und es hat sehr viel Spaß gemacht!

Vielen Dank für das Mitlesen, eine gute Zeit wünsche ich euch und natürlich wie immer: Happy simming! 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu „Haushalt Cho – 1. Woche“

  1. Hallo Bee, das war eine schöne Lektüre, danke! Du weißt ja, dass Sally Riley so etwas wie mein Lieblings-Sim war; auch Etsu mochte ich sehr gern. Es hat Spaß gemacht, sie nochmal so in jung zu sehen. Die Krankheit von Sally scheint mir auch am ehesten eine Lebensmittelvergiftung gewesen zu sein.

    1. Liebe Meks, vielen Dank! Ja, ich habe es ja mit großem Interesse bei dir gelesen. Ich freue mich, dass es dir gefällt. Mal schauen, was das Spiel bei mir für sie bereit hält, es dauert jetzt natürlich eine Weile, bis Timothy gespielt wird. Mit Sally, das hat mich echt geärgert, ich hoffe, das geht jetzt nicht noch weiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s