C, Caliente, Pleasantview, Sims 2

Haushalt Caliente – 1. Woche


Ein Whirlpool! Dieses Schmuckstück steht auf der Dachterrasse dieses modernen Häuschens in Pleasantview.

Hier leben Dina und Nina Caliente. Dinas Gedanken drehen sich viel um Geld. Sie möchte gern Klinikleiterin werden.

Ihre Schwester Nina ist da ganz anders. In ihrem Leben dreht sich alles um Romantik und ihr Lebenstraum ist: 20 Techtelmechtel mit verschiedenen Sims. Das kann ja heiter werden… Beide sind jung, sie altern erst in 28 Tagen.

Nanu, Herr Humble, warum so wütend? 😀 „Ich bin spät dran, es ist schon 14:08 Uhr!“

Stimmt, daher wird schnell ein Schreibtisch mit Stuhl gekauft. Dina findet keine freie Stelle in der gewünschten Karriere.

Nina möchte in der Faulenzerkarriere starten und hat Glück, sie beginnt am Dienstag als Caddie.

Rita Kappe wird begrüßt und begibt sich unverzüglich in den Whirlpool.

„Meine Schwester hat geerbt, ihr Mann ist vor Kurzem verstorben und sie möchte einen reichen Sim heiraten“, informiert sie die überraschte Rita.

Nina möchte sehr fit werden und trainiert am Abend noch ein wenig. Ihr Hobby ist Sport.

Mit Erfolg!

Dina vertreibt sich die Zeit an der Bar, sie jongliert.

Kurz nach Mitternacht ist eine Stelle frei und sie wird als Medizintechnikerin starten.

Ein kurzer Blick in das Haus, hier das Erdgeschoss mit Küche und Wohnbereich,……und hier das erste Stockwerk mit zwei Schlafzimmern, einem kleinen Bad und einem Balkon.

Die Beiden haben 1040 § auf dem Bankkonto.

Ganz früh am Morgen geht Nina zur Arbeit.

Dina lernt noch ein wenig und beginnt…

… gut vorbereitet ihre Schicht im Krankenhaus. Beim Lesen hat sie Natur als Hobby entdeckt.

Noch vor Mittag kehrt Nina mit ihrer ersten Beförderung zurück, sie ist jetzt Tankstellenwartin und die nächste Schicht beginnt heute Abend.

Dina kommt erst in ein paar Stunden nach Hause und Nina lädt Don Lotario ein.

Nina liebt ihn und …

…wenn ich das richtig sehe, beruht das auf Gegenseitigkeit. (Das wird Herzeleid im Laufe der Runden geben, au weia…)

Lebenswunsch ist Lebenswunsch und Don ist der erste Name auf Ninas langer Liste.

Mit einem innigen Kuss verabschiedet sie sich von ihm.

Just in dem Moment kommt Dina nach Hause. Sie ist verliebt in Don, reagiert allerdings nicht auf ihn, als er das Grundstück verlässt. (Puh!)

Nina braucht noch mehr Kenntnisse in Sport und praktiziert Yoga.

Sandra Wirtz (Wirth) wird begrüßt, diese verschwindet gleich im Whirlpool.

Die Schwestern sind wirklich fleißig.

– Nina in ihrem neuen Outfit –

Sandra sitzt in der Nacht immer noch im Whirlpool…

…und Nina kommt als Verkäuferin nach Hause. Yeah!

Dina wünscht sich ein Date.

Sie liebt Mortimer Grusel (Goth), möchte allerdings erst die Erfüllung ihres Lebenswunsches weiter vorantreiben, bevor sie ihn um ein Date bittet. Da ist ja auch noch die Zuneigung zu Don…Nina übt den sicheren Umgang mit den Kunden…

…und fühlt sich auch in ihrem neuen Outfit  wohl.

Dina wird heute von Samantha Cordial nach Hause begleitet. Befördert wurde sie auch und zwar zur Sanitäterin.

Die Frauen freunden sich an.

„Autsch!“ Ganz sicher ist Dina im Umgang mit den Messern noch nicht. Sie bereitet Spaghetti zu.

Am späten Abend läuft Herbert Alteisen am Haus vorbei. Nina hatte schon geschlafen und wird unsanft von mir nach draußen gedrängt, um ihn zu begrüßen.

Gemeinsam stoßen die Beiden auf Ninas Beförderung an, sie wurde heute befördert und ist nun Angestellte im Plattenladen.

Herbert mag Nina…

…und auch Dina, die auf der Couch ein wenig ausruht.

Nina allerdings versucht, ihn um den Finger zu wickeln und gibt auch Herbert von allein zum Abschied einen innigen Kuss. Diese Romantiksims… 😉

Na, Nina, was heckst du aus…

Aus ihrer Sicht nichts Schlimmes, sie lädt Herbert ein und bittet um ein Date.

Er beendet es irgendwann, weil seine Bedürfnisse im Keller waren, trotzdem wird es ein Dream Date.

Zwei Minuten später ist er zum nächsten Date bei Nina. Zum Glück hatte sie die Spaghetti noch im Kühlschrank.

Herbert ist der zweite Name auf ihrer Techtelmechtelliste.

Dies ist der Geist von Dinas verstorbenem Mann Michael Junghans. Ruhig streift er über das Grundstück.

Herbert bleibt bis zum frühen Morgen bei Nina.

Dina sieht, dass Herbert nach Hause geht und bekommt weiche Knie. Sie wurde zur Krankenpflegerin befördert.

Michael schaut ruhig zu.

Zum Glück ist Dina ausgeruht und fit, denn sie beginnt in wenigen Stunden mit der nächsten Schicht. Sie entspannt ein wenig vor dem Fernseher.

Als Nina zur Arbeit geht, stehen zwei Rosensträuße von Herbert vor der Tür.

Sehr müde, aber glücklich kommt Dina nach Hause. All ihr Fleiß hat sich gelohnt, sie wurde zur Assistenzärztin befördert. Ihr Karriereobjekt hat sie nun erhalten und es steht auf der Dachterrasse.

Nina guckt grimmig. Damit sie bessere Laune bekommt, darf sie shoppen gehen. Arbeiten muss sie erst am Abend, zum Ausruhen bleibt nachher noch Zeit.

Sie bleibt in Pleasantview und läuft zur Boutique.

Dort trifft sie zum ersten Mal Raimund Stoffels (Gabe O’Mackey).

Nina ist sehr schüchtern und tut sich mit ihrem Lebenswunsch sehr schwer. Flirten fällt ihr nicht leicht.

Vorsichtig macht sie ein Kompliment, mit Folgen:

Raimund (und auch ich) sehen zu spät, dass Patrizia Laschet hinter ihm steht. Ich höre nur ein BOING!!!

Patrizia verpasst Raimund einige schallende Ohrfeigen. „Betrüger!“, zischt sie. Und Nina?

Ganz unbekümmert, als ob es sie nichts anginge, geht sie nach draußen. Dort trifft sie John Spitzel (Mole) und beide plaudern bis zum Abend.

Im Einkaufszentrum erledigt sie die restlichen Einkäufe.

Sie begrüßt John Fröhlich und…

…Noah Greimers (Gavigan).

Zuhause ruht Nina aus und macht sich für die Arbeit fertig. Da sie noch Zeit hat, räumt sie auf und malt noch ein wenig. Michaels Geist bemerkt sie nicht.

Als sie an der Staffelei steht, macht er sich bemerkbar und sie erschrickt unheimlich.

Sie möchte sich noch Abendessen machen, aber Michaels Geist erschrickt sie immer wieder. Sie muss hungrig zur Arbeit gehen, weil er nicht von ihr abließ.

Dina kümmert das nicht, sie übt und übt.

Sie hat sich die neue Jacke und die Stiefel angezogen, die Nina ihr mitgebracht hat.

Dina bemerkt die umgetretene Mülltonne. Patrizia kommt Tag und Nacht vorbei und tritt sie um oder stiehlt die Zeitung.

Dina räumt noch schnell auf und geht arbeiten. Sie hofft auf die nächste Beförderung.

Nina hat andere Pläne. Sie lädt Raimund ein.

Dieser ist hin- und hergerissen zwischen Patrizia und Nina…

Er weiß, dass er nicht richtig gegenüber Patrizia gehandelt hat und handelt, Nina lässt jedoch nicht locker.

Langsam kommen sich die Beiden näher.

Dina ist happy, sie wurde zur Notärztin befördert.

Oh, der Arme, die Sache mit Patrizia drückt ihn nieder.

Zu Nina findet er sich allerdings seeehr hingezogen. Diese muss jedoch zur Arbeit gehen.

Raimund bemerkt die Kakerlaken rund um die Mülltonne und verteilt Insektenspray, bevor er nach Hause geht.

Der Sonntag bringt Nina ihrem Ziel wieder ein Stück näher. Raimund ist der dritte Name auf ihrer langen Liste. Sie verabschiedet sich von Raimund, sie möchte ihm nicht noch mehr Herzeleid zufügen und hofft, dass ihm die Zeit hilft, sich Patrizia wieder anzunähern.

Dina schneidet die Büsche.

Die beiden Schwestern sind gar nicht richtig befreundet, habe ich erst gerade gesehen und daher spielen sie mal zusammen Schach.

Zum ersten Mal trinkt Dina einen Espresso…

…und beginnt ihren Dienst als Notärztin.

Am Abend passt Nina mal ab, wann Patrizia auf dem Grundstück ist. Sie eilt herbei und begrüßt sie. Patrizia ist so baff, dass sie die Tonne stehen lässt und sich erst einmal an den Schachtisch setzt.

Nina muss zur Arbeit und Dina plaudert eine Weile mit Patrizia, als sie nach Hause kommt.

Die nächste Beförderung für Nina bringt auch das Karriereobjekt. Sie sät die Samen, damit Dina sich später um die Pflanzen kümmern kann. Ab sofort arbeitet sie als Filmvorführerin.

Nina denkt über die vergangene Woche nach. Sie weiß, dass sie Unruhe in die Nachbarschaft bringt und nimmt sich vor, zukünftig vorsichtiger zu sein. Eigentlich möchte sie niemandem wehtun.

Und, Nina? Wer wird der Nächste sein? „Wenn du mich richtig spielst, John Spitzel! Wir sehen uns in der nächsten Runde!“

Da habe ich mich wirklich geärgert, als das in der Boutique passierte. Ich wusste nicht, dass Raimund und Patrizia ein Paar sind. Obwohl ich diesen Lebenswunsch nicht gern spiele, hat die Woche Spaß gemacht, weil Nina so extrem schüchtern ist, ich musste oft sehr schmunzeln.

Vielen Dank für das Mitlesen, passt bitte gut auf euch auf und habt eine gute Zeit. Happy simming! 😉

 

 

4 Gedanken zu „Haushalt Caliente – 1. Woche“

  1. Mir geht’s genau so – ich bin nicht grade scharf auf diesen Lebenswunsch, aber die Umsetzung macht dann doch Spaß. Meistens will ich für meine Sims Harmonie an allen Ecken und Enden, da bringen die Romantik-Sims doch etwas Abwechslung rein!
    Witzig, dass Herbert Alteisen so spät noch vorbei kam. Meistens hören bei mir die Passanten mit Einbruch der Dunkelheit auf.

    1. Herbert hat mich auch überrascht. Bei Nina habe ich den Punkt gesetzt, der mehr Nachbarn auf das Grundstück bringt, vielleicht hängt es damit zusammen? Ich konnte ihn jedenfalls nicht vorbei laufen lassen… Wie du spiele ich ja auch gern harmonisch mit meinen Sims, daher muss ich für die nächste Runde eine Strategie für Nina entwickeln.

  2. Hallo liebe Beemoki,😙

    Eine wirklich tolle Geschichte, der Lebenswunsch mit den 20 Techtelmechteln ist ja heftig , vorallem weil Nina auch noch schüchtern ist, das ist bestimmt schwer die Simse alle rum zu kriegen.🤔🤔🤔🤔
    Einige von denen gucken als ob sie garnicht wissen wie ihnen geschieht. 😂😂😂😂😂

    Bin gespannt wie es weiter geht. 😉😉😉

    Liebe Grüße Annie

  3. Liebe Annie,

    genauso ist es, sie durften gar nicht nachdenken. 😀 Bei Nina bin ich auch gespannt, allerdings dauert das bei ihr jetzt eine Weile, bis sie wieder gespielt wird.

    Liebe Grüße 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.